Juan Gonzalez Martinez ist ein Posaunist aus Bremen.

Juan González Martínez

Anstehende Konzerte

aktuelle Veranstaltungen alle Veranstaltungen
aktuelle Veranstaltungen alle Veranstaltungen
Die Konzertreihe StattReisen spielt in Bremen.
aktuelle Veranstaltungen alle Veranstaltungen
Barock Posaunsit aus Bremen mit spanischen Wurzeln.

Barock Posaunist aus Bremen mit spanischen Wurzeln

Der Barock Posaunist Juan González Martínez gilt als einer der vielseitigsten Posaunisten der Nachwuchsgeneration im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Er spielt auf historischen Instrumenten und beschäftigt sich mit der historischen Spielweise von der Renaissance bis in die Romantik, mit dem Ziel, den originalen Klang wiederzubeleben.

Projekte und Ensembles

mit und um den Barock Posaunist Juan González Martínez

Concierto_Iberico hat einen Barock Posaunisten.

Concierto Ibérico

Spanische Musik aus Renaissance und Barock und deren Einflüsse auf ganz Europa stehen im Mittelpunkt der Arbeit unseres Ensembles Concierto Ibérico.
Diese Musik spielen wir auf diversen historischen Instrumenten, wobei jeder Musiker mehrere Blas–, Tasten– oder Zupfinstrumente beherrscht; ganz im Sinne der historischen Quellen, wo für dieses Repertoire gerne von „allerhand Instrumenten“ die Rede ist. Gelegentlich arbeiten wir auch mit Tänzern oder Sängern zusammen.

Die Konzertreihe StattReisen spielt in Bremen.

KonzertStattReise:
Stadtführung mit Konzert

Wenn das auf vielen verschiedenen historischen Instrumenten musizierende Ensemble Concierto Ibérico zur Stadtführung aufspielt, dann bleibt kein Auge trocken. Erleben Sie gemeinsam mit diesem jungen Quartett das alte Bremen ganz neu: Mit historischen Fakten, kuriosen Geschichten – und der schwungvollen Musik der echten Stadtmusikanten vergangener Jahrhunderte!

Barockposaunist und Organistin speiel im Duo.

Duo GlossArte

GlossArte hat seinen Ursprung bei Diego Ortiz´ Tratado de Glosas im 16. Jahrhundert. Das Ensemble um den Posaunist aus Bremen Juan Gonzalez Martinez hat sich zunächst mit der Rennaisance-Musik in Spanien und Italien beschäftigt. Auf den Spuren ihrer musikalischen Vorgänger folgte die Auseinandersetzung mit dem italienischen und spanischen Einfluss im restlichen Europa im 16. und 17. Jahrhundert. GlossArte ist immer auf der Suche nach dem Originalklang der jeweiligen Zeit und Region. Die Musiker des Ensembles spielen auf verschiedenen historischen Originalinstrumenten oder deren Nachbauten.

Franz-Kuhn-Posaunenquartett

Franz-Kuhn-Posaunenquartett

Das Franz-Kuhn-Posaunenquartett wurde von Juan González Martínez gegründet und besteht aus Spezialisten für historische Posauneninstrumente. Dem Quartett steht ein kompletter, original erhaltener Posaunensatz (Alt- Tenor- und zwei Bassposaunen) aus den 1920er Jahren von Franz Kuhn zur Verfügung. Gleichzeitig beschäftigen sich die Musiker mit der historisch-romantischen Spielweise, insbesondere anhand von Noten und Abschriften aus dem Nachlass von Paul Weschke (1867-1940).

Weckmann Consort

Das Ensemble Weckmann Consort wurde von der Musikerin und Orgelbauerin Lea Suter zusammen mit Juan Gonzalez Martinez (Posaunist aus Bremen) gegründet. In der Auseinandersetzung mit historischen Instrumenten beschäftigen sich die beiden mit dem Originalklang. Zwischen geistlicher und weltlicher Musik, bewegen sie sich ganz in der Tradition der Stadtmusiker zur Zeit ihres Namensgebers und Hamburger Jakobi-Organisten Matthias Weckmann.

Instrumente

Kuhn-Posaune

Schüler vom Hof-Instrumentenmacher in Elberfeld Leopold Mitsching (1865-1922) arbeite Franz Kuhn (?-1955) in seiner Werkstatt und konzipierten zusammen mit dem Posaunenvirtuosen Serafin Alschausky (1879–1948) ein Posaunenmodell deutschromantischer Bauweise. Es fand schnelle Verbreitung in ganz Deutschland. Dieses Modell wurde von Kuhn weiterentwickelt und wird heute noch in Bremen bei der Blechblasinstrumentenbau-Firma Herbert Lätzsch als das „Kuhn-Modell“ handgefertigt. Das Franz Kuhn-Posaunenquartett spielt einen orginalen aus dem 1920/30er Jahren Kuhn-Posaunensatz (ATBB).

Medien

CD Duo GlosseArt hier bestellen.

Orgelpunkt – Trombone and Organ

Im vergangenen Jahr hat sich GlossArte intensiv mit der Zeitepoche Barock beschäftigt. Daraus ist eine CD entstanden, u.a. mit Ersteinspielungen diverser Werke auf der historischen Sauer-Orgel (1928) im großen Saal der Glocke, des Bremer Konzerthauses von 1926, zusammen mit der historischen Franz-Kuhn-Posaune (1920). Es handelt sich dabei nicht nur um erstmals eingespielte Werke, sondern auch um erstmals als Duo und im Quartett aufgenommene original erhaltene historische Instrumente.

Anstehende Konzerte

aktuelle Veranstaltungen alle Veranstaltungen
aktuelle Veranstaltungen alle Veranstaltungen
Die Konzertreihe StattReisen spielt in Bremen.
aktuelle Veranstaltungen alle Veranstaltungen
Barock Posaunsit aus Bremen mit spanischen Wurzeln.

Barock Posaunist aus Bremen mit spanischen Wurzeln

Der Barock Posaunist Juan González Martínez gilt als einer der vielseitigsten Posaunisten der Nachwuchsgeneration im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Er spielt auf historischen Instrumenten und beschäftigt sich mit der historischen Spielweise von der Renaissance bis in die Romantik, mit dem Ziel, den originalen Klang wiederzubeleben.

Projekte und Ensembles

mit und um den Barock Posaunist Juan González Martínez

Concierto Ibérico

Spanische Musik aus Renaissance und Barock und deren Einflüsse auf ganz Europa stehen im Mittelpunkt der Arbeit unseres Ensembles Concierto Ibérico.
Diese Musik spielen wir auf diversen historischen Instrumenten, wobei jeder Musiker mehrere Blas–, Tasten– oder Zupfinstrumente beherrscht; ganz im Sinne der historischen Quellen, wo für dieses Repertoire gerne von „allerhand Instrumenten“ die Rede ist. Gelegentlich arbeiten wir auch mit Tänzern oder Sängern zusammen.

Concierto_Iberico hat einen Barock Posaunisten.
Die Konzertreihe StattReisen spielt in Bremen.

KonzertStattReise:
Stadtführung mit Konzert

Wenn das auf vielen verschiedenen historischen Instrumenten musizierende Ensemble Concierto Ibérico zur Stadtführung aufspielt, dann bleibt kein Auge trocken. Erleben Sie gemeinsam mit diesem jungen Quartett das alte Bremen ganz neu: Mit historischen Fakten, kuriosen Geschichten – und der schwungvollen Musik der echten Stadtmusikanten vergangener Jahrhunderte!

Duo GlossArte

GlossArte hat seinen Ursprung bei Diego Ortiz´ Tratado de Glosas im 16. Jahrhundert. Das Ensemble um den Posaunist aus Bremen Juan Gonzalez Martinez hat sich zunächst mit der Rennaisance-Musik in Spanien und Italien beschäftigt. Auf den Spuren ihrer musikalischen Vorgänger folgte die Auseinandersetzung mit dem italienischen und spanischen Einfluss im restlichen Europa im 16. und 17. Jahrhundert. GlossArte ist immer auf der Suche nach dem Originalklang der jeweiligen Zeit und Region. Die Musiker des Ensembles spielen auf verschiedenen historischen Originalinstrumenten oder deren Nachbauten.

Barockposaunist und Organistin speiel im Duo.

Franz-Kuhn-Posaunenquartett

Das Franz-Kuhn-Posaunenquartett wurde von Juan González Martínez gegründet und besteht aus Spezialisten für historische Posauneninstrumente. Dem Quartett steht ein kompletter, original erhaltener Posaunensatz (Alt- Tenor- und zwei Bassposaunen) aus den 1920er Jahren von Franz Kuhn zur Verfügung. Gleichzeitig beschäftigen sich die Musiker mit der historisch-romantischen Spielweise, insbesondere anhand von Noten und Abschriften aus dem Nachlass von Paul Weschke (1867-1940).

Franz-Kuhn-Posaunenquartett

Weckmann Consort

Das Ensemble Weckmann Consort wurde von der Musikerin und Orgelbauerin Lea Suter zusammen mit Juan Gonzalez Martinez (Posaunist aus Bremen) gegründet. In der Auseinandersetzung mit historischen Instrumenten beschäftigen sich die beiden mit dem Originalklang. Zwischen geistlicher und weltlicher Musik, bewegen sie sich ganz in der Tradition der Stadtmusiker zur Zeit ihres Namensgebers und Hamburger Jakobi-Organisten Matthias Weckmann.

Instrumente

Kuhn-Posaune

Schüler vom Hof-Instrumentenmacher in Elberfeld Leopold Mitsching (1865-1922) arbeite Franz Kuhn (?-1955) in seiner Werkstatt und konzipierten zusammen mit dem Posaunenvirtuosen Serafin Alschausky (1879–1948) ein Posaunenmodell deutschromantischer Bauweise. Es fand schnelle Verbreitung in ganz Deutschland. Dieses Modell wurde von Kuhn weiterentwickelt und wird heute noch in Bremen bei der Blechblasinstrumentenbau-Firma Herbert Lätzsch als das „Kuhn-Modell“ handgefertigt. Das Franz Kuhn-Posaunenquartett spielt einen orginalen aus dem 1920/30er Jahren Kuhn-Posaunensatz (ATBB).

Medien

CD Duo GlosseArt hier bestellen.

Orgelpunkt – Trombone and Organ

Im vergangenen Jahr hat sich GlossArte intensiv mit der Zeitepoche Barock beschäftigt. Daraus ist eine CD entstanden, u.a. mit Ersteinspielungen diverser Werke auf der historischen Sauer-Orgel (1928) im großen Saal der Glocke, des Bremer Konzerthauses von 1926, zusammen mit der historischen Franz-Kuhn-Posaune (1920). Es handelt sich dabei nicht nur um erstmals eingespielte Werke, sondern auch um erstmals als Duo und im Quartett aufgenommene original erhaltene historische Instrumente.